Viele hundefreundliche Ferienhäuser an der Ostsee
Okt 3, 2017
955 Views
Kommentare deaktiviert für Seminar: Genetik des Hundes / Zuchtstrategien am 22. Oktober 2017

Seminar: Genetik des Hundes / Zuchtstrategien am 22. Oktober 2017

Written by

Jeder Züchter ist nicht nur vor dem Gesetz (Stichwort Haftung), sondern auch im ethischen Sinne verantwortlich für das Gelingen und die Gesundheit seiner Welpen. Eine ganze Rassepopulation kann ins Verderben gestürzt werden, wenn es ihren Züchtern an Wissen über die Genetik des Hundes fehlt oder die falschen Zuchtstrategien angwendet werden. Daher sollten alle Hundezüchter zumindest Grundkenntnisse über die Genetik des Hundes erwerben.

Diese nicht immer einfache Materie versucht der VDH interessierten Hundefreunden näherzubringen. Im Rahmen der VDH-Akademie-Veranstaltungen findet am 30.10.2016 das Seminar “Einführung in die Genetik an praktischen Beispielen / Zuchtstrategien” statt.

Datum: 22.10.2017

Ort: Walsrode

Zeitplan: 10:00 – 17:00 Uhr

Kosten: 80 € (inkl. Tagungsgetränke / Kaffee und Mittagessen)

Programm:

Im Seminar können Züchter und interessierte Hundefreunde Grundkenntnisse über die Genetik des Hundes erwerben. Anschließend sollte es den Teilnehmern möglich sein, zum Beispiel folgende Fragen beantworten zu können:

  • Wie werden die Merkmale von einer Generation zur nächsten weitergegeben?
  • Weshalb ist die Prognose von Zuchtergebnisses so schwierig?
  • Etliche Merkmale werden gekoppelt vererbt. Welche sind das und wie passiert das?
  • Welche Rolle spielt die Genetik bei der Domestikation?
  • Was ist von Designerhunden zu halten?
  • und vieles andere mehr…

Themen aus der Zuchtpraxis kommen ebenfalls zu Sprache:

  • Was versteht man unter Inzucht und Heterosiszucht?
  • Wie entstehen rassespezifische Defekte?
  • Welche Methoden passen zu einer zeitgemäßen Hundezucht?
  • Zuchtwertschätzung, genomische Zuchtwertschätzung, Selektion, DNA-Tests
  • Welche Probleme haben kleine Rasse-Populationen?
  • Thema Einkreuzung fremder Rassen

Als Genetik-Spezialisten konnten Dr. Helga Eichelberg und Prof. Dr. Jörg T. Epplen gewonnen werden. Frau Dr. Eichelberg ist Zoologin und 1. Vorsitzende der GKF – Gesellschaft zur Förderung Kynologischer Forschung e.V. Aus ihrer Feder stammt unter anderem das sehr erfolgreiche Standardwerk “Hundezucht“. Herr Prof. Epplen forscht und lehrt als Humangenetiker an der Ruhr-Universität Bochum und an der Universität Witten/Herdecke.

Für die Anmeldung besuchen Sie bitte die Seminarseite des VDH.

Bitte teilen Sie den interessanten Termin in sozialen Netzwerken!

Foto: Zwergschnauzerhündin mit ihren Welpen © Pixbilder | Dreamstime.com

Zweifellos hat hier die Genetik ganze Arbeit geleistet. Durch die richtige Zuchtstrategie ist schon bei den Welpen erkennbar, dass es sich um reinrassige Zwergschnauzer handelt.

 Alle Angaben sind – trotz gewissenhafter Recherche – ohne Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.

 

Article Categories:
Gesundheit · Veranstaltungen
Hundefreundliche Ferienwohnungen in Holland

Comments are closed.