Viele hundefreundliche Ferienhäuser an der Ostsee
Sep 6, 2015
2658 Views
Kommentare deaktiviert für FCI Gruppen – die Rassen in der Federation Cynologique Internationale

FCI Gruppen – die Rassen in der Federation Cynologique Internationale

Written by

fci gruppenInnerhalb der Federation Cynologique Internationale (FCI) werden ähnliche und verwandte Rassen in den folgenden FCI Gruppen zusammengefasst.

FCI Gruppe 1
Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde)

FCI Gruppe 2
Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde

FCI Gruppe 3
Terrier

FCI Gruppe 4
Dachshunde

FCI Gruppe 5
Spitze und Hunde vom Urtyp

FCI Gruppe 6
Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

FCI Gruppe 7
Vorstehhunde

FCI Gruppe 8
Apportierhunde – Stöberhunde – Wasserhunde

FCI Gruppe 9
Gesellschafts- und Begleithunde

FCI Gruppe 10
Windhunde

Welche praktischen Vorteile haben die FCI Gruppen?

Die verwandten Rassen einer FCI Gruppe werden von einem darauf spezialisierten Rassehunde-Zuchtklub des jeweiligen Mitgliedslandes betreut. So organisiert zum Beispiel in Deutschland der Klub für Terrier e.V. (im nationalen Dachverband VDH) die Zucht der meisten Terrierrassen aus FCI Gruppe 3. Manchmal gehören aber auch nur ein oder zwei Hunderassen zu einem Zuchtklub. Durch die Spezialisierung kann man die einzelnen Hunderassen züchterisch besser fördern. Dabei sollen laut Rassestandard wünschenswerte Eigenschaften hinsichtlich Anatomie, Wesen und Eignung für einen speziellen Gebrauch durch geschickte Zuchtauswahl bei den einzelnen Rassevertretern ausgeprägt werden. Treten Zuchtprobleme innerhalb einer Rasse auf, kann der Zuchtklub durch geeignete Maßnahmen schnell gegensteuern.

Spätestens beim Besuch der nächsten Hundeausstellung erlangen die FCI Gruppen auch für den Besucher ohne Ausstellungsambitionen praktische Bedeutung. Zu den großen Internationalen Rassehundeausstellungen erscheinen oft so viele Aussteller und Besucher, dass die zahlreichen Hunde an zwei, manchmal sogar an drei aufeinanderfolgenden  Tagen von den Zuchtrichtern beurteilt werden müssen. Anderenfalls wäre der Andrang nicht zu bewältigen oder es stünden nicht genügend Ausstellungshallen zur Verfügung. Für die tageweise Aufteilung der Hunde nutzt man die FCI Gruppen. Für Hundefreunde wäre es wirklich ärgerlich, aus Unkenntnis dieser Gruppen am falschen Tag zu erscheinen und die eigene Lieblingsrasse zu verpassen. Wir empfehlen deshalb unbedingt die vollständige Übersicht der FCI Gruppen mit allen Rassestandards auf https://www.fci.be/de/Nomenclature/ zu nutzen, denn die Rasseeinteilung erfolgt teilweise nach anderen Gesichtspunkten, als man erwarten würde.

Beispiel: Den Russischen Schwarze Terrier würde man aufgrund seines Namens wahrscheinlich in der FCI-Gruppe 3 (Terrier) verorten. Er gehört allerdings zur FCI-Gruppe 2 (Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde), vermutlich weil sein Vorfahr der Riesenschnauzer den größten Einfluss bei der planmäßigen Entstehung der Rasse hatte. Die FCI-Gruppen 2 und 3 werden aber nicht immer am gleichen Tag der Ausstellung gerichtet.

Sie interessieren sich für Hundeausstellungen? Dann schauen Sie bitte auch in die Rubrik „Veranstaltungen„. Dort finden Sie viele aktuelle Termine von Hundeausstellungen.

 

© Das Foto ist ein Screenshot der Webseite des Veranstalters fci.be

Article Categories:
Veranstaltungen
Hundefreundliche Ferienwohnungen in Holland

Comments are closed.