Viele hundefreundliche Ferienhäuser an der Ostsee
Jul 31, 2016
891 Views
Kommentare deaktiviert für „Moment bitte, Chef, mein Hund ruft gerade an!“ – Hundekameras im Trend

„Moment bitte, Chef, mein Hund ruft gerade an!“ – Hundekameras im Trend

Written by

Bevor Sie die Humorfestigkeit Ihres Chefs mit diesem Spruch testen, sollten Sie schon eine der neuen Hundekameras installiert haben und vorführen können. Anderenfalls würden Sie im Büro wahrscheinlich für erhebliche Irritationen sorgen.

Einer der neuen Trends auf dem Heimtiermarkt sind Hundekameras, welche sich meist auch für Katzen eignen. Daher sind sie im Handel auch unter dem Begriff „Tierkamera“ erhältlich. Die Videokameras funktionieren ähnlich wie  Video-Babyphones. Sie werden zu Hause installiert, um den Hund während seines Alleinseins zu beobachten, zu beschäftigen und sogar zu belohnen. Sehr praktisch, wenn man im Büro oder unterwegs ist und zu Hause kurz nach dem Rechten schauen möchte. Dazu benötigt man in der Ferne ein internetfähiges Gerät wie z. B. einen PC, ein Notebook oder ein Smartphone, um das heimische System anzusteuern.

Neuste Innovation: Zwei-Wege-HD-Video-Hundekameras

Die Tier-Überwachungskameras werden mit unterschiedlichen Austattungen angeboten. Zu den komfortabelsten Geräten gehört das Zwei-Wege-HD-Video-System von PetChatz® HD Greet & Treat, welches im Video zu sehen ist. Das Videotelefon funktioniert mit Wi-Fi oder Bluetooth. Mit dem Gerät kann man per Video live mit dem Hund chatten und ihm sogar eine kleines Leckerchen zukommen lassen.

Die Kamera wird in Sichthöhe des Tieres installiert und gibt einen speziellen Ton ab, sobald Herrchen oder Frauchen ihren Hund per Chat anrufen. Der Hund stürmt zum Videoapparat und kann dort seinen Besitzer sehen und hören, wobei sich die Tiere vorwiegend an der Sprache orientieren. Der Besitzer am anderen Ende der Video-Leitung kann sein Tier dabei beobachten und mit ihm sprechen. Zur Belohnung drückt Frauchen noch auf die Leckerlie-Taste und schon fällt dem Hund an der heimischen Chatbox ein kleines Belohnungshäppchen vor die Nase. Damit das Ganze so gut funktioniert, ist ein Training vorab nötig. Clevere Hunde begreifen den Spaß aber sehr schnell. Zum Üben stellt die Firma ein Videotutorial zur Verfügung.

Die Fortgeschrittenen unter den Vierbeinern versuchen dann sogar selbst Herrchen oder Frauchen anzuklingeln. Dazu benötigt man die Erweiterung PetChatz Paw Call.

Alternativ kann man auch das Auströmen eines Duftes per Klick veranlassen.  Dazu gibt es kleine Duftkissen mit beruhigenden ätherischen Ölen. Natürlich sollte man vorabr ausprobieren, ob der eigene Hund für die Düfte empfänglich ist.

Ähnliche Hundekameras sind die Petzi Treat Cam, Petcube Interactive Wi-Fi Pet Camera und Motorola Pet Scout66, wobei diese nicht ganz so viele Funktionen bieten.

Hund nie zu lange allein lassen

Sei die Hundekamera auch noch so innovativ, die Anwesenheit des Besitzers kann sie nicht ersetzen. Wenn der Hund nicht mit zur Arbeitsstelle darf, sollte man maximal halbtags arbeiten, um ihm zeitlich noch gerecht zu werden. Dennoch haben die Hundekameras ihre Berechtigung. Der Besitzer kann schnell zwischendurch zu Hause nach dem Rechten sehen, was ihm nicht nur bei einem Welpen ein sicheres Gefühl gibt. Auch das Hundchen wird sich freuen, wenn auf diese Weise die Wartezeit verkürzt wird.

 

© Das Video Hundekamera PetChatz® HD Greet & Treat wurde von PetChatz auf Youtube geteilt.

Article Tags:
·
Article Categories:
Allgemein
Hundefreundliche Ferienwohnungen in Holland

Comments are closed.