Viele hundefreundliche Ferienhäuser an der Ostsee
Apr 27, 2016
1290 Views
Kommentare deaktiviert für Dayko rettete 7 Menschenleben im Erdbebengebiet von Ecuador bevor er selbst starb

Dayko rettete 7 Menschenleben im Erdbebengebiet von Ecuador bevor er selbst starb

Written by

Die Feuerwehrleute von Ibarra beklagen den Verlust eines ihrer besten Mitglieder: Der 4-jährige Labrador Retriever Dayko starb nach vier erschöpfenden Einsatztagen im Erdbebenort Pedernales an einem Herzinfarkt. Hunde können ihre Temperatur nur über das Hecheln regulieren. Der anstrengende Einsatz in der Hitze des Küstengebietes von Ecuador war für Daykos Kreislauf zu viel. Der hinzugezogene Tierarzt hat sich sehr bemüht, das Leben des tapferen Hundes zu retten. Er konnte ihm aber nicht mehr helfen.

Doch Dayko ist nicht umsonst gestorben. Durch seine unermüdliche Suche konnten sieben Überlebende des schweren Erdbebens gefunden und gerettet werden. Dayko ist während seines Einsatzes zu einem wahren Helden geworden.

Dayko hatte eine umfangreiche Ausbildung als Rettungshund genossen und war mit seinem Team schon in diversen Krisengebieten im Einsatz. Die Feuerwehr von Pedernales berichtet auf ihrer Facebook-Seite von den tragischen Ereignissen und bereitet ihm einen würdigen Nachruf.

Die 55.000 Einwohner zählende Stadt Pedernales am Pazifischen Ozean wurde vergangene Woche von einen verheerenden Erdbeben der Stärke 7,8 fast vollständig zerstört. In der Küstenstadt werden immer noch einige Einwohner vermisst, wobei mit jedem Tag die Hoffnung sinkt, sie noch lebend aufzufinden. Inzwischen melden verschiedene Medien, dass das Erdbeben in Ecuador bereits 655 Menschenleben gefordert hat. Ein Menschenleben ist nicht mit Geld zu bezahlen. Staatschef Rafael Correa sprach bei seinem Besuch in der Katastrophenregion über die Trauer, aber auch über Materielles: Der Wiederaufbau der Küstenregion wird voraussichtlich viele Jahre dauern und Milliarden kosten.

UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, meldete schon vor sechs Tagen, dass 100.000 Kinder in Ecuador Hilfe benötigen. Die Zahlen sind im Steigen begriffen, da weder die Wasser- noch Stromversorgung vor Ort intakt sind und viele obdachlos gewordene Kinder  Schutz und Hilfe benötigen. Mehr dazu auf der UNICEF-Seite.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag, damit viele Menschen davon erfahren und helfen!

 

© Fotos: Feuerwehr Cuerpo De Bomberos Ibarra Ibarra via Facebook

Article Categories:
Allgemein
Hundefreundliche Ferienwohnungen in Holland

Comments are closed.