Viele hundefreundliche Ferienhäuser an der Ostsee
Jul 21, 2016
1648 Views
Kommentare deaktiviert für Polizist rettet Pitbull aus brütend heißem Auto

Polizist rettet Pitbull aus brütend heißem Auto

Written by

Polizisten der spanischen Guardia Civil bemerkten kürzlich, dass ein Pitbull bei brütender Hitze in einem Auto um sein Leben kämpfte. Der Besitzer hatte die Hündin im geschlossenen Fahrzeug in der Sonne abgestellt. Das ist schon in Deutschland nicht zu verantworten, erst recht nicht im sonnenverwöhnten spanischen Alicante.

Nachdem der Besitzer nicht ausfindig gemacht werden konnte, es der Hündin aber immer schlechter ging, zerschlug ein Polizist kurzentschlossen die Scheibe des Wagens. Er befreite das schwer atmende und erschöpfte Tier und brachte es sofort in den Schatten. Gierig stürzte sich die Hündin auf das angebotene Wasser und freute sich über ihre Retter. Die Polizisten kühlten sie auch äußerlich noch mit Wasser ab und beruhigten die Hündin. Diese entschlossene Aktion rettete dem Pitbull das Leben.

Da ihr Besitzer auch weiterhin nicht auffindbar war, gaben die Polizisten das Tier in die Obhut der Humane Society of the Middle Vinalopó, Elda. Dort wurde sie wieder aufgepäppelt.

Das Fahrzeug ist unterdessen beschlagnahmt worden und die Polizei fahndet nach wie vor nach dem Besitzer von Tier und Wagen, einem 29-jährigem Bulgaren. Er wird sich für Tierquälerei verantworten müssen. Außerdem ist eine Erklärung fällig, warum die Hündin nicht wie vorgeschrieben mit einem Microchip gekennzeichnet ist.

Hunde gehören nicht in ein geschlossenes Auto

Immer wieder setzen Hundebesitzer auf diese Weise das Leben ihres Hundes aufs Spiel. Wir haben bereits früher über diese gefährliche Unsitte berichtet. In einem geschlossenen Auto steigen die Temperaturen schon nach 10 Minuten um 20°C. Im Hochsommer dürften diese Werte noch dramatischer ausfallen. Leicht geöffnete Fenster reichen keinesfalls, um den Tieren ausreichend Kühlung zu verschaffen. Die Temperaturregelung eines Hundes erfolgt fast ausschließlich über das Hecheln, da Hunde – bis auf die Pfoten – keine Schweißdrüsen in ihrer Haut besitzen. Hat ein Hund keine Chance auf Abkühlung durch Hecheln, erleidet er eine Kreislaufkollaps und schlimmstenfalls den Tod.

Viele Hunde sind auf diese Weise schon ums Leben gekommen. Daher darf der Kampf gegen diese gefährliche Unsitte mancher Hundehalter nie aufhören.

Aufklärung ist noch immer nötig. Helfen Sie mit und teilen Sie den Beitrag mit so vielen Hundehaltern wie möglich!

 

© Das Video „Hund im heißen Auto“ wurde von GranCanariaTv.com auf Youtube geteilt.

Article Tags:
· ·
Article Categories:
Allgemein
Hundefreundliche Ferienwohnungen in Holland

Comments are closed.