Viele hundefreundliche Ferienhäuser an der Ostsee
Sep 20, 2021
618 Views
Kommentare deaktiviert für Zwergspitz – Pomeranian

Zwergspitz – Pomeranian

Written by

Pomeranian, ein kleiner Zwerg ganz groß

Der Zwergspitz bzw. Pomeranian erobert in den letzten Jahren immer mehr Herzen von Hundefreunden. Das Fliegengewicht unter den Spitzen ist eine selbstbewusste Frohnatur und ein nützlicher Bewacher von Haus und Menschen. Der Zwergspitz ist immer zum Spielen aufgelegt und mag seine Bezugsperson am liebsten überallhin begleiten.

Zwergspitz Steckbrief

  • Größe laut FCI-Standard: 18 cm bis 24 cm
  • Gewicht: seiner Größe entsprechend
  • Alterserwartung: 12 bis 16 Jahre
  • Haltung: Wohnungseignung
  • Verwendung: Familienhund
  • Bewegungsbedarf: mittel
  • Für Kinder geeignet: ja
  • „Einmann-Hund“: nein
Zwergspitz

Der lebenslustige Zwergspitz ist immer zum Spielen aufgelegt.

Die Geschichte des Zwergspitzes

Den Spitz gibt es heutzutage in zahlreichen Farbschlägen und in verschiedenen Größen. Vor rund 200 Jahren kam der Spitz von Pommern nach England. Danach wurde er immer kleiner gezüchtet, bis der heutige Zwergsitz entstand. Er zählt zu einer der ältesten Hunderassen in Mitteleuropa und ist ein Nachkomme des steinzeitlichen Torfhundes. Auch im deutschen Sprachraum hat sich inzwischen die Bezeichnung Pomeranian eingebürgert.

Das Aussehen des Zwergspitzes

Zwergspitze fallen durch ihr besonders schönes langes Haarkleid mit viel Unterwolle auf. Eine stark behaarte, buschige Rute, die der Zwergspitz über dem Rücken trägt, und ein mähnenähnlicher Halskragen sind besonders auffällig. Seine kleinen und eng zusammenstehenden Ohren verleihen der Rasse ein keckes Aussehen. Der Zwergspitz kommt in den Farben schwarz, weiß, graugewölkt, orange, braun und andersfarbig vor. Zu den andersfarbigen Varianten zählen unter anderem creme, black-and-tan und Schecken.

Zwergspitz – Pomeranian

Der Zwergspitz kommt in einigen Farben vor.

Zwergspitz – Charakter und Wesen

Der Zwergspitz ist ein menschbezogener und anhänglicher Hund. Er möchte seine Menschen am liebsten immer um sich haben und mag nicht gerne allein gelassen werden. Da kann er dann auch schon einmal zu jammern anfangen. Wenn er vom Welpenalter daran gewöhnt wird, kann der Zwergspitz schon mal eine gewisse Zeit allein zu Hause bleiben.

Die Rasse ist sehr sanftmütig und wissbegierig. Über das Spiel kann man dem Kleinen eine Menge beibringen. Familien mit kleinen Kindern sollten darauf achten, dass er immer genügend Rückzugsmöglichkeiten hat. Wird der Zwergspitz nicht genügend erzogen, dann kann er zum Kläffen neigen. Er ist sehr aufmerksam und dadurch ein guter Wachhund für Hof und Haus. Dafür ist Jagdtrieb bei ihm kaum bis gar nicht vorhanden.

Den Zwergspitz richtig erziehen

Bei der Erziehung des Zwergspitz sollte man keine Kompromisse eingehen und er sollte vom ersten Tag an ernst genommen werden. Gewolltes Verhalten kann ihm mit Konsequenz und viel Lob schnell beigebracht werden. Da er sehr gerne spielt, können ihm über das Spiel viele Kommandos gezeigt werden. Auch sollte auf eine frühe Sozialisierung mit anderen Hunden und Haustieren geachtet werden, da der Kleine sich gerne aufspielt. Am besten besucht man mit ihm die Hundeschule, denn er lernt schnell und gerne.

Zwergspitz - Erziehung des Zwergspitz

Der Zwergspitz spielt sehr gern. Über das Spiel können ihm viele Kommandos gezeigt werden.

Zwergspitz und Hundesport

Die Rasse mag in moderatem Tempo durchaus gerne längere Spaziergänge machen. Der Zwergspitz ist allerdings nicht gerade begeistert von schlechtem Wetter, da kann die Gassirunde auch mal etwas kürzer ausfallen. Es bringt ihm viel Spaß, wenn sein Besitzer ihm Tricks beibringt und auch für das Clicker-Training kann man ihn schnell begeistern. Wenn man seine Größe berücksichtigt, dann ist auch Agility, Obedience, Flyball oder Dogdancing für den Kleinen durchaus geeignet. Viele Vertreter seiner Rasse lieben auch ausgiebige Ballspiele.

Die Haltungsbedingungen für einen Zwergspitz

Der Zwergspitz nimmt im Haus nicht viel Platz in Anspruch. Da er aber ein lebhafter und agiler Hund ist, der gerne tobt, wäre ein Garten für ihn von Vorteil. Daneben stehen mehrere Spaziergänge pro Tag mit dem Kleinen auf dem Programm. Durch seine geringe Größe kann man den Zwergspitz unproblematisch überallhin mitnehmen. Er ist ein optimaler Reisebegleiter und lässt sich leicht Treppen hochtragen. Auch im Flugzeug kann er aufgrund seiner Größe in einer geeigneten Transportbox mit in die Flugkabine genommen werden.

Die Pflege und Ernährung des Pomeranian

Der Zwergspitz hat zwar dichtes und langes Fell, trotzdem ist seine Pflege im Vergleich zu anderen Hunderassen nicht besonders aufwendig. Wenn man sein Fell regelmäßig bürstet, dann neigt es auch nicht zu Filzbildung. Am besten, man bürstet den Hund gegen den Strich und streicht danach die losen Haare mit einem feuchten Tuch ab. Während des Fellwechsels sollte man einen Unterwollkamm oder Furminator benutzen, um die losen Haare zügig zu entfernen.

Zwergspitz - Pflege und Ernährung des Pomeranian

Der Zwergspitz hat dichtes und langes Fell.

Der Zwergspitz kommt mit wenig Futter aus, dieses sollte aber hochwertig sein. Übergewicht muss unbedingt vermieden werden. Der Kalorienbedarf hängt auch maßgeblich von der Aktivität und Kondition des Hundes ab. Bei der Fütterung von Trockenfutter sollte auf eine kleine Krokettengröße geachtet werden, denn diese ist für den kleineren Kiefer des Zwergspitz optimal geeignet.

Rassespezifische Erkrankungen des Zwergspitz

Der Zwergspitz neigt zur Bildung von Zahnstein. Beugt man nicht vor, kann das häufig schon in jüngeren Jahren zu Zahnverlust führen. Wie bei anderen Kleinsthunderassen sollte man seine Kniegelenke im Auge behalten. Die Patellaluxation ist eine Ausrenkung der Kniescheibe und stellt einen häufigen Befund dar. Die Hautkrankheit Alopecia X ist bei Zwergspitzen weitverbreitet. Sie zeigt sich durch schrittweisen Haarausfall am Rumpf und am Hals des Hundes. Sehr kleine Exemplare der Rasse leiden gelegentlich unter Nervosität, Apfelköpfen, Zittern oder zuweilen auch unter hervortretenden Augäpfeln.

Zu wem passt ein Zwergspitz?

Jeder Hund ist ein Individuum und hat seine eigene Persönlichkeit. Damit unterscheidet er sich auch von seinen Artgenossen. Folglich treffen auch nicht alle Rassemerkmale immer auf jeden Zwergspitz zu. Seine Familie ist ihm wichtig und er fühlt sich nur wirklich wohl, wenn alle zusammen sind. Von Spielen mit Kindern ist er besonders angetan. Er lernt schnell kleine Kunststücke und ist sehr gelehrig. So wird es beiden Parteien nicht langweilig.

Zwergspitz

Wer sich für einen Zwergspitz entscheidet, der bekommt ein treues Familienmitglied.

Der Pomeranian verfügt über ausgeprägte Wachhundqualitäten und schlägt sofort an, wenn sich Fremde dem Grundstück oder seinen Menschen nähern. Allein sein ist für den Kleinen keine Option. Der Zwergspitz ist hervorragend als Ersthund geeignet, kommt aber auch mit anderen Hunden und Haustieren zurecht, wenn er früh genug an sie gewöhnt wird.

Wer einen Zwergspitz hält, sollte ihn als vollwertiges Familienmitglied behandeln, denn das ist dem Winzling besonders wichtig. Er ist bis ins hohe Alter aktiv und ist kein Hund, der nur auf dem Sofa sitzen möchte. Ob er auf dem Land oder in der Stadt wohnt, ist dem Zwergspitz egal, wenn er nur mit seinen Menschen zusammen sein kann.

 

Fotos:

Zwergspitz – Pomeranian © Nikkytok | Dreamstime.com
Zwergspitz von RhododendritesEigenes Werk, [CC BY-SA 4.0], Wikimedia Commons
Zwergspitz-Pomeranian von Freiheitsjunkie , Pixabay
Zwergspitz – Welpe von André Lage FreitasEigenes Werk, [CC BY-SA 3.0], Wikimedia Commons
Zwergspitz – Hundeportrait von Vindhyana – Eigenes Werk, [CC BY 3.0], Wikimedia Commons
Zwergspitz – weisser Hund von Boredathome101 – Eigenes Werk, [CC BY-SA 4.0], Wikimedia Commons

Article Tags:
· ·
Article Categories:
Hunderassen
Hundefreundliche Ferienwohnungen in Holland

Comments are closed.